Rund um Köln 2024

Ein absolutes Highlight der Radsportsaison 2024 war die Teilnahme einiger Mitglieder des RSC Mastholte an der Veranstaltung „Rund um Köln“.
Bei strahlendem Sonnenschein und perfekten Bedingungen präsentierte sich „Rund um Köln“ von seiner besten Seite.
Die malerische Streckenführung und die begeisterte Stimmung entlang der Route trugen zu einem unvergesslichen Erlebnis bei.
Die Resonanz der Teilnehmer war durchweg positiv.

Alle waren sich einig, dass das Event hervorragend organisiert war und viel Spaß gemacht hat.
Die gute Laune und das kameradschaftliche Miteinander trugen zusätzlich zur positiven Atmosphäre bei.

Mit diesen schönen Erinnerungen im Gepäck haben die Mitglieder des RSC Mastholte bereits die Teilnahme an
„Rund um Köln 2025“ fest eingeplant.

Die Vorfreude auf das nächste Jahr ist groß, und die Fahrer freuen sich schon darauf, erneut an diesem großartigen Event teilzunehmen und vielleicht sogar noch mehr Mitglieder des Vereins mit an den Start zu bringen.

Bildergalerie Rund um Köln 2024

Vor dem Start / Grüner Startblock

Mit über 400 Startern die höchste Teilnehmerzahl seit Jahren

Eine super Beteiligung mit über 400 Startern konnte der RSC Mastholte bei seiner Frühjahrs RTF vermelden.
Die Wetterprognosen für diesen Tag waren für einen Apriltag ausgesprochen gut, so dass sich die meisten Teilnehmerinnen und Teilnehmer für die 115 Kilometer lange Strecke nach Bad Sassendorf und über die Beckumer Berge entschieden.
Im Frühjahr sind es immer viele Wertungsfahrer, die diese Veranstaltung nutzen, um ihren Trainingszustand zu testen und ohne Zwischenstopp an den Verpflegungsstellen zügig ins Ziel zu kommen.
Das neue Anmeldeverfahren der BDR-Breitensport-Lizenzfahrer*innen mit der App „BDR Touren“, mit den beiden Scan-Vorgängen „Check-In“ und „Check-Out“, funktionierte bis auf wenige Ausnahmen reibungslos.
Insbesondere die Anmeldung zum Start konnte deutlich beschleunigt werden. Diese hatte in den Vorjahren häufig zu Wartezeiten geführt.
Zum Start war auch der Rietberger Bürgermeister Andreas Sunder, selbst begeisterter Rennradfahrer, angereist, um mit dem einen oder anderen Teilnehmer über die angebotenen Strecken und seinen Trainingszustand zu sprechen.
Zusätzlich zu den bereitgestellten Navigationsdaten waren alle Strecken mit roten RTF-Schildern gekennzeichnet. Das organisierte Streckenfahrzeug musste nur einmal ausrücken, um einen Teilnehmer mit technischem Defekt zurück zum Ausgangspunkt zu bringen.
Insgesamt waren 28 Helferinnen und Helfer des RSC im Einsatz, die an den Kontrollstellen für Verpflegung und Getränke sorgten und am Start und Ziel, dem Sportheim des RW Mastholte, eine große Auswahl an Kuchen, Getränken und Grillwürstchen anboten.
Alle Teilnehmer waren mit dem Verlauf der Veranstaltung sehr zufrieden und haben sich bereits die nächste Veranstaltung des RSC Mastholte am 1. September vorgemerkt.

Nicht nur Wertungsfahrer sondern auch Trimmfahrer können mit einem Basisaccount die BDR APP nutzen !

Zur traditionellen Vereinsfeier hatte der RSC MSC seine Vereinsmitglieder/innen zu SwinGolf Meiwes in Westenholz eingeladen. Insgesamt waren über 60 Personen der Einladung gefolgt und haben sich das leckere Essen und die Getränke schmecken lassen. Da gab es auch die ein oder andere Geschichte von der letzten Saison zu erzählen. Ziele für die Saison 2024 wurden bereits wieder gesteckt und über anstehende Termine diskutiert.

Für ihren besonderen Einsatz bei der Gruppe der Trimmfahrer, bekam Elisabeth Breimhorst einen Blumenstrauß überreicht. Sie organisiert mit Ihrem Mann Meinholf die Mehrtagesausflüge der Trimmfahrer, die immer sehr gut besucht sind.

An diesem Abend wurden auch die Radsportler mit den meisten RTF- Kilometern geehrt. Hermann Krabus, Ferdi Driftmeier und Rudolf Schlink wurden Gutscheine für ihre besonderen Leistungen durch den Vereinsvorsitzenden und den Sportwart überreicht. Seit dem Jahr 2023 ist die Punktewertung abgeschafft und es werden die gefahrenen Kilometer bei einer RTF gewertet. Die Anmeldung zur RTF und die Eintragung der gefahrenen Kilometer wir über eine APP organisiert, die jeder RTF-Fahrer dafür nutzt.

Die Radsportsaison hat für einige schon begonnen, denn bei den CTF- Fahrten (Country Touren Fahrt) kann man schon Punkte sammeln. Für andere beginnt die Saison mit einem Trainingslager auf Mallorca, um auf der Sonneninsel bei warmen Temperaturen die nötige Kondition für die Radsaison aufzubauen.

Der RSC- Mastholte bietet mit der traditionellen Frühjahrs- RTF am 13. April eine der ersten Radtouristik- Veranstaltungen in OWL an

Eine super Beteiligung konnte der RSC Mastholte bei seiner Frühjahrs-Radtouristik mit 215 Startern vermelden. Der Start erfolgte bei bedecktem Himmel und noch recht frischen Temperaturen. Leider ließ sich die angekündigte Sonne nicht blicken und so hat sich wohl das Gros der Teilnehmer für die 78- Kilometer- Strecke durch die Wadersloher Wellen und die Beckumer Berge entschieden. Im Frühjahr sind es immer viele Wertungsfahrer, die diese Veranstaltung zum Test des Trainingszustandes nutzen, um ohne Stopp an den Verpflegungsstellen im zügigen Tempo zum Ziel zu gelangen.

Das neue Anmeldeverfahren der Wertungsfahrer mit der BDR- App, Start- QR-Code und Rückmeldung über einen Strecken-Code, funktioniert bis auf wenige Ausnahmen reibungslos. Auch bei den fast ausnahmslos genutzten Rennrädern gingen schon die viele Räder mit Scheibenbremsen auf die Strecke. Aber auch Rennräder mit elektrischer Antriebsunterstützung wurden bereits gesichtet.

Zum Start war auch der Rietberger Bürgermeister Andreas Sunder angereist, selbst begeisterter Rennradfahrer, um mit den ein oder anderen Teilnehmer über die angebotenen Strecken und deren Trainingszustand zu sprechen.

Die Strecke wurde mit roten Schildern abgesteckt und mit dem organisiertem „Pannentelefon“ kam jeder Teilnehmer zurück zum Ausgangspunkt, dem Sportheim des RW Mastholte. Dort hatten die fleißigen Helferinnen und Helfer des RSC ein großes Kuchenbüfett bereitgestellt und Rostbratwürstchen auf den Grill gelegt. Alle Teilnehmer waren mit dem Ablauf der Veranstaltung sehr zufrieden und haben sich die nächste Veranstaltung des RSC Mastholte, am 9. September bereits vorgemerkt.

Zur traditionellen Vereinsfeier hatte der RSC MSC seine Vereinsmitglieder in die Gaststätte „Wöstemeier“ in Mastholte eingeladen.

Insgesamt waren 50 Personen der Einladung gefolgt und haben das leckere Essen und Getränke genossen.

Trotz eines Jahres, dass durch Corona geprägt war, gab es die ein oder andere Geschichte der letzten Saison zu erzählen.

Auch wurden bereits wieder Ziele für die Saison 2023 gesteckt und Termine diskutiert.

An diesem Abend wurden die aktivsten Radsportler geehrt. Vincenzo Paletta, Rudolf Schlink und Hermann Krabus wurden Gutscheine für Ihrer hervorragenden Leistungen durch den Vereinsvorsitzenden überreicht.

Bei Motorsportclub gab es keine Siegerehrung, da es aufgrund der Corona-Pandemie kaum Veranstaltungen gab, an welchen aktiv teilgenommen werden konnte.

Die Radsportsaison hat für einige schon begonnen, denn bei den CTF- Fahrten (Country Touren Fahrt) kann man schon Punkte sammeln. Für andere beginnt die Saison mit einem Trainingslager auf Mallorca, um auf der Sonneninsel bei warmen Temperaturen die nötige Kondition für die Radsaison aufzubauen.

Der RSC- Mastholte bietet mit der traditionellen Frühjahrs- RTF am 08. April eine der ersten Radtouristik- Veranstaltungen in OWL an.

Da nur eine begrenzte Zahl an Helfern für die RTF am 10.09. zur Verfügung stehen, wurde beschlossen, dass die 155km- Strecke nicht ausgeschildert wird. Diese steht aber zum Download zur Verfügung.

Die Kontrolle / Verpflegungsstation für die Strecke in Eßhof wird besetzt.

Im Bereich Salzkotten wurde die Strecke aufgrund von Straßenarbeiten gegenüber den Vorjahren verändert.

Schreibe einen Kommentar

Zum 50-jährigen Jubiläum des MSC und 30-jährigen Bestehen des RSC Mastholte wurden am Samstag, den 09.07.2022 alle Vereinsmitglieder zur großen Feier in den Festsaal des „Hotel Adelmann“ eingeladen. Der erste Vorsitzende Matthias Kaufhold hieß sowohl die Vereinsmitglieder, als auch Bürgermeister Andreas Sunder und den Vertreter des ADAC Andreas Kopp herzlich willkommen. Hermann Eickhölter und Rudolf Schlink berichteten, als Gründungsmitglieder des Vereins, über dessen Anfänge und die zahlreichen Events (Rallyes, Oldtimertreffen, RTF´s, …). Mit gesammelten Fotos und Videobeiträgen wurden die Erzählungen der Beiden noch lebhaft unterstrichen.

Andreas Sunder bedankte sich anschließend für die Wortbeiträge und betonte in dem Zusammenhang auch noch einmal die Wichtigkeit des Vereinslebens für die Stadt. Auch er halte es in der Zukunft für möglich, als neues Vereinsmitglied mit einem RSC-Trikot und Rennrad auf Strecke zu gehen – sodass sich die Feier aufgrund der Gewinnung eines neuen Vereinsmitgliedes schon wieder gelohnt hat.

Der Vertreter des ADAC bedankte sich ebenfalls für die langjährige, gute und vor allem reibungslose Zusammenarbeit bei diversen Motorsportveranstaltungen des MSC. Der offizielle Teil der Jubiläumsfeier wurde mit der Ehrung diverser Gründungsmitglieder beschlossen und die Vereinsmitglieder genossen noch weitere Stunden in geselliger Runde.

Schreibe einen Kommentar

Nach einer zweijährigen Corona-bedingten Pause fand dieses Jahr wieder eine Jahreshauptversammlung für den MSC / RSC Mastholte statt, die dieses Jahr auch gut besucht war. Obwohl es nicht allzu viel zu berichten gab, wurden die Berichte des RSC und des MSC vorgetragen. Auch die Kassiererin des RSC bzw. der Kassierer des MSC gaben ihre Berichte ab. Da es in den letzten zwei Jahren keine Wahlen gegeben hat, mussten alle Funktionen neu gewählt werden.
Als 1. Vorsitzender wurde Matthias Kaufhold und Jörg Prächter als 2. Vorsitzender wiedergewählt. Neu in den Vorstand wurden Franziska Graute als 1. Schriftführerin und Andreas Renneke als 2. Schriftführer gewählt. Auch die Funktionen der Kassierer wurden neu besetzt. Andrea Ottemeier wurde als 1. Kassiererin und Benedikt Baumhöer als 2. Kassierer gewählt. Peter Wallmeier übernimmt die Funktion des Sportwarts und gibt die Funktion des Gerätewarts an Karl Heinz Wiesner ab.

Vergnügungswart bleibt Hermann Eickhölter und Pressewart bleibt Ferdinand Driftmeier. Nach den Wahlen wurden die anstehenden Termine im Jahr 2022 vorgestellt. Unter anderem wurde über die bevorstehende Jubiläumsfeier gesprochen. Der MSC feiert diese Jahr das 50- jährige und der RSC das 30- jährige Bestehen.

Schreibe einen Kommentar